Nur Schneesturm trübt Pistenvergnügen

WHG: Die siebten Klassen fahren nach Saalbach-Hinterglemm in Österreich

Weinheimer Nachrichten, 08.04.2019

Weinheim. Für viele Siebtklässler war es der bisherige Höhepunkt ihrer Zeit am WHG: der Ausflug ins Skilandheim im österreichischen Saalbach-Hinterglemm.
Die Könner bezwangen bereits steile Pisten, die Anfänger tasteten sich langsam und schrittweise an blaue Pisten heran. "Das Wetter war meist schön und sonnig, jedoch gab es einen Schneesturm und damit verbunden Tiefschnee", heißt es in einer Pressemitteilung, die von den Schülern verfasst worden war.
Am letzten Abend, genannt "Bunk-Abend", gab es verschiedene Wettbewerbe, in denen einzelne Klassen (7a bis 7d) gegeneinander antraten. Dabei traten die Mädchen und Jungen gemeinsam als Klasse an. Das sorgte für Zusammenhalt, heißt es weiter.
Nachdem die Schüler am sechsten Tag schon die Skier zum Verleih im Tal zurückgebracht hatten, erfolgte der Abstieg von der Hütte ohne die praktischen Bretter unter den Füßen. "Auf der Busreise nach Weinheim konnte man, wenn man ganz genau hinhörte, ein leises Schnarchen vernehmen - aber auch viele Anekdoten und lautes Gelächter", schreiben die Schüler abschließend über ihren Ausflug nach Österreich.