Heisenberg-Gymnasium: Verdiente Lehrkräfte verabschiedet

Prägende Persönlichkeiten verlassen die Schule

© Weinheimer Nachrichten | WEINHEIM | 28.07.2016

Weinheim. Der Jubel der Schüler über den Beginn der Sommerferien war gerade erst verklungen, da begann die letzte Gesamtlehrerkonferenz des Schuljahres am Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG). Der ebenfalls scheidende Schulleiter Gerald Kiefer sowie Vertreter des Personalrats verabschiedeten Gabriele Bürklin, Kurt Gärtner und Iris Lasch-Petersmann sowie Anita Schmitzer.

Gabriele Bürklin

Gabriele Bürklin unterrichtete seit 1980 am „Gymnasium Weinheim“, also 36 Jahre lang. Viele Schüler führte sie in ihren Fächern Deutsch und Englisch erfolgreich zum Abitur. „Für viele war sie als Klassenlehrerin prägend“, sagte Kiefer.

Als Leiterin der Theater-AG habe sie die Eigenständigkeit und Kreativität ihrer Schüler aber auch außerhalb des Fachunterrichts sehr gefördert. Mit Großprojekten wie zum Beispiel „Die Konferenz der Tiere“ (1996), „Momo“ (2005) und „Emilia Galotti“ (2007) habe sie das Schulleben bereichert. Viele Jahre kümmerte sie sich außerdem um das „Literaturcafé“ bei den Tagen der offenen Tür.

Kurt Gärtner

Kurt Gärtner unterrichtete seit 1993 am WHG die Fächer Deutsch, Geografie und Naturphänomene. „Besonders als bewährter Klassenlehrer in der 5. und 6. Klasse wird er vielen Schülern in Erinnerung bleiben“, sagte Kiefer. Mit „pädagogischer Direktheit“ sei es immer wieder gelungen, den neuen WHG-Schülern den Weg in die weiterführende Schule zu ebnen und sie in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken.

Als umsichtiger Brandschutzbeauftragter mit guten Kontakten zur Weinheimer Feuerwehr sei Gärtner zudem ein wichtiger und verlässlicher Partner im Sicherheitskonzept der Schule gewesen, machte Kiefer deutlich.

Iris Lasch-Petersmann

Iris Lasch-Petersmann kam im Jahr 2005 ans WHG. Sie unterrichtete die Fächer Biologie und Deutsch. Kiefer zeigte sich beeindruckt vom Werdegang Lasch-Petersmanns, die vor ihrer Tätigkeit als Lehrerin unter anderem vom 1987 bis 2000 Chefredakteurin der Fachzeitschrift „Biologie in unserer Zeit“ war. Kein Wunder, dass sie der WHG-Schülerzeitung „Schiffsschraube“ als betreuende Lehrkraft wertvolle Impulse geben konnte. Auszeichnungen für die „Schiffsschraube“ auf Landes- und Bundesebene würden dies eindrucksvoll belegen.

Ferner engagierte sich Lasch-Petersmann seit 2007 als Suchtpräventionslehrkraft an der Schule und organisierte viele Vorträge und Workshops. Kiefer dankte Iris Lasch-Petersmann für ihr weit überdurchschnittliches Engagement und wünschen ihr an neuer Wirkungsstätte, dem Bunsen-Gymnasium Heidelberg, alles Gute.

Anita Schmitzer

Mit Bedauern verabschiedete Kiefer schließlich auch Musiklehrerin Anita Schmitzer, die seit 2013 am WHG tätig war. Sie wechselt aus familiären Gründen nach Rastatt.

Edeltraud Körber

Mit viel Beifall wurde schließlich auch Edeltraud Körber verabschiedet, die sich viele Jahre lang ehrenamtlich um das Blockflöten-Ensemble des WHG gekümmert hat. pro