Aufstieg des Sklaven glänzend beleuchtet

Weinheimer Nachrichten (online am 21.03.2016)

Joseph WNOZ

WEINHEIM, Mit „Joseph" haben sich Schüler und Lehrer des Werner-Hei­senberg-Gymnasiums an eine tech­nisch anspruchsvolle wie auch mo­numentale Inszenierung gewagt. Der Lohn: Begeisterungsstürme!
Die Anerkennung für den mona­telangen Fleiß war am Ende gren­zenlos. Von Goldglitter berieselt tanzten die Akteure ausgelassen in der Kulisse herum. Die verantwortli­chen Lehrer traten nach und nach ins Rampenlicht. Endlich kam auch Christian Maul, der Regisseur, aus den Reihen der Zuschauer auf die Bühne gestürmt. Und der stellver­tretende Schulleiter Martin Schmitt war einfach nur stolz und verteilte Ostereier.
Es schien so, als wollte der Ap­plaus am Samstag in der restlos aus­ verkauften Stadthalle - sie wurde an drei Vorstellungstagen jeweils ge­füllt - nicht abebben. Bereits bei der Premiere von.,,Joseph and the Ama­ zing Technicolor Dreamcoat" am Vorabend konnte die 100 Schüler und acht Lehrer starke Mannschaft miterleben, wie ihr Mut zu einem derart aufwendig angelegten Schul­projekt mit Begeisterungsstürmen belohnt wurde.
Weiterlesen in den PDFs.