„Joseph“ als turbulentes Bühnenspektakel

Weinheimer Nachrichten (online am 03.02.2016)

Die traditionelle Musikprobenwoche des Werner-Heisenberg-Gymnasiums (WHG) Weinheim in der Musikakademie Schloss Weikersheim hatte in diesem Jahr ein ganz besonderes Broadway-Flair. Vom 18. bis 21. Januar wurde in der Kulisse des traumhaft verschneiten Schlosses gespielt, gesungen, getanzt, geschauspielert, da wurden Beleuchtungsszenarien programmiert, am Beschallungskonzept gearbeitet und Videos geschnitten. Zum ersten Mal waren deshalb nicht nur die Musikensembles Orchester, Jazz-Band und Chor, sondern auch die Theater- und die Technik-AG der Schule mit dabei

Insgesamt über 100 Schüler des WHG und ihre AG-Leiter konnten sich dort für ein paar Tage ganz den Vorbereitungen auf die Aufführungen des Musicals „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ von Andrew Lloyd Webber/Tim Rice (deutsche Texte von Heinz Rudolf Kunze) widmen, die am 18. und 19. März jeweils um 19 Uhr und am 20. März um 15 Uhr in der Stadthalle stattfinden werden.

Das Stück erzählt die Geschichte des Träumers Joseph, Lieblingssohn Jakobs, der von seinen neidischen Brüdern nach Ägypten verkauft wird und dort zum zweitmächtigsten Mann des Reiches aufsteigt. Auf der Grundlage dieser alttestamentarischen Vorlage hat das Duo Webber/Rice ein musikalisch wie szenisch knallbuntes, turbulentes und spritziges Bühnenspektakel geschaffen, das nunmehr eine über 40-jährige Bühnenerfolgsgeschichte vorzuweisen hat.

Karten sind ab sofort für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) bei der Buchhandlung Beltz in der Bahnhofstraße 3-9 erhältlich. Am Donnerstag, 4. Februar und Freitag, 5. Februar (jeweils in den Pausen von 9.20 bis 9.35 und von 11.05 bis 11.25 Uhr) sowie am „Tag der offenen Tür“ am Samstag, 27. Februar, kann man Karten auch im WHG erwerben.