Schnitzeljagd durch Boston

Werner-Heisenberg-Gymnasium: Schüler fliegen in die USA /16 Tage bei Gastfamilien

Weinheimer Nachrichten vom 03. Dezember 2015

Boeing 707, von Boston nach London, ein Tag im November, später Abend. Zwischen all den Geschäftsleuten mit ihren Laptops auf den Beinen und den Urlaubern, die verträumt in Erinnerung schwelgen, sitzen 21 Schüler des Werner- Heisenberg-Gymnasiums aus den Klassenstufen 9 und 10. Es ist 23:00 Uhr, doch die wenigsten von ihnen schlafen, obwohl sie noch einen langen Flug vor sich haben. Einige schauen einen Film, hören Musik oder unterhalten sich mit ihren Sitznachbarn. In den letzten zwei Wochen haben sie viel erlebt. 16 Tage waren die Schüler bei Gastfamilien in Berverly, Massachusetts nahe Boston untergebracht und nahmen dort auch am High School Leben teil.

Salem erkundet

Mit ihren Austauschpartnern haben sie teils privat, teils in einer großen Gruppe mit anderen Schülern, die am Austausch teilgenommen haben, viel unternommen und so ganz neue Erfahrungen gesammelt. Sie haben beispielsweise die Stadt Salem erkundet, die für die Hexenverfolgung im 17. Jahrhundert bekannt ist, eine Schnitzeljagd durch Boston gemacht und Plimoth-Plantation - die erste Siedlung an der Ostküste - besichtigt. Am Tag der offenen Tür des Gymnasiums werden verschiedene Berichte, Bilder und ein Video gezeigt. Dort wollen sie über die unterschiedlichen Ausflüge und kulturellen Veranstaltungen berichten. Im Sommer 2016 kommen die amerikanischen Schüler nach Weinheim, worauf sich alle bereits freuen.