Zentrale Säule der Beziehungen zu Ramat Gan

Begegnung: Jugendgruppe aus Weinheim besucht gerade Israel / Seit 30 Jahren gelebte Partnerschaft

Weinheimer Nachrichten vom 12. November 2015

Vor 50 Jahren wurden erstmals diplomatische Beziehungen zwischen Deutschlands und Israel aufgenommen. Seit 30 Jahren gibt es wiederum die Jugendbegegnungen zwischen Weinheim und der israelischen Stadt Ramat Gan.
Hunderte von Weinheimer Schülern haben seit 1985/86 am Jugendaustausch zwischen den beiden Partnerstädten teilgenommen. Ebenso viele israelische Jugendliche wurden von ihren Gastgebern in Weinheim beherbergt und hatten jeweils zwei Wochen intensive Begegnungen bei Ausflügen, bei Spiel und Sport sowie in Gesprächen über die deutsch-jüdische Geschichte.

Ramat Gan - November 2015

Schüler aus Weinheim sind zurzeit in der israelischen Partnerstadt Ramat Gan.
Diese Jugendbegegnungen gibt es schon seit 30 Jahren.

Der Austausch stellt seit 30 Jahren die zentrale Säule der Beziehungen zwischen den Partnerstädten dar. Organisiert werden die Begegnungen vom Stadtjugendring in Zusammenarbeit mit Lehrern des Dietrich-Bonhoeffer- und des Werner-Heisenberg-Gymnasiums (WHG). Nach dem Besuch von 18 Jugendlichen aus Israel im Juli findet derzeit der Gegenbesuch in Ramat Gan statt. Als Betreuer ist Joachim Gund in Israel dabei, der frühere Lehrer am WHG gehört zu den B¬gleitern der Begegnung seit deren Anfängen. Die Schülergruppe schickte jetzt per E-Mail ein Foto nach Weinheim, das sie gemeinsam mit ihren Gastgebern zeigt. In der nächsten Woche kehren sie zurück.