Julius Ott stellt einen neuen Streckenrekord auf

Waldlaufmeisterschaften des Werner-Heisenberg-Gymnasiums auf bewährter Strecke durch den Exotenwald / Judith Geißler siegt bei den Mädels

Weinheimer Nachrichten vom 26. Mai 2015

Auf bewährter Strecke durch den Exotenwald richtete das Werner-Heisenberg-Gymnasium wieder die offenen Waldlaufmeis-terschaften auf der 4,3 Kilometer langen Strecke aus. Bei optimalem Laufwetter waren viele Schüler auf der Jagd nach individuellen Bestzei¬ten. Vieles deutete darauf hin, dass es ein letztes Mal auf das Duell zwi-schen Seriensieger Julius Ott (KS2) und William Roster (KS1) hinaus-laufen würde. Beide erwarteten aber starke Konkurrenz durch Schüler aus den Klassen 9 und 10. Bei den Mädchen war das Feld in diesem Jahr so offen wie nie in den vergangenen Jahren. So hatten zahlreiche starke Läuferinnen wie Jara Geißler die Schule mit dem Abiturzeugnis verlassen.

Bereits kurz nach dem Start b¬fanden sich die Favoriten vorne. Nach dem eher flachen Start vom Schlosspark in Richtung Kneipp-Anlage im Exotenwald zeigte sich die darauf folgende 600 Meter lange Steigung als Gradmesser um die Topplatzierungen. Während am Fuße der Steigung noch rund 20 Schülerinnen und Schüler in einer Spitzengruppe ankamen, befanden sich am Ende der "Heisenberg-Mauer" bei den Jungen nur noch Julius Ott, William Roster und Carlos Dietrich ganz vorne. Bei den Mädchen konnte sich hier bereits Judith Geißler absetzen. Bei der nun stets leicht fallenden Streckenführung in Richtung des Schlossparks kam es immer wieder zu Änderungen der Rangfolge in der Spitze wie im Hauptfeld. Im Ziel begrüßte das Organisationsteam mit den Lehrern Gund, Knödler und Hahn schließlich Julius Ott als Sieger mit neuem Streckenrekord in 14:53,98 Minuten. Dicht dahinter folgten William Roster (15:19,03) und Carlos Dietrich (16:44,57).
Bei den Mädchen siegte Judith Geißler (19:00,96) vor Marlene Gerstner und Maike Waldmann. Sieger der Sonderwertung der sie¬ten Klassenstufe, die sich innerhalb des Modulsystems im Sportunterricht speziell auf die Waldlaufmeisterschaften vorbereiten, waren Norbu Dittrich und Maike Waldmann. Herauszuheben war ferner die Leistung von Konstantin Haiber (6. Klasse) mit Platz sechs in der Gesamtwertung. Alle Sieger freuten sich über die von der Volksbank Weinheim gestifteten Preise. Der Tag hatte aber viele Sieger, die jede Menge persönliche Bestzeiten aufstellten.