"Bunt statt blau" kommt ziemlich cool

Weinheimer Nachrichten vom 13.07.2013

Ihre Bilder sind cool, krass und provokant: Mehr als 17 000 Jungen und Mädchen haben sich im März und April am bundesweiten Wettbewerb der Krankenkasse DAK unter dem Motto "bunt statt blau" gegen das Komasaufen beteiligt. In Weinheim hat für diese Aktion Oberbürgermeister Heiner Bernhard die Schirmherrschaft übernommen.

Die besten Plakate aus der Zweiburgenstadt kamen von den Schülern des Werner-Heisenberg-Gymnasiums. Die ersten drei Plätze belegten Schülerinnen aus der Klasse von Kunstlehrerin Anke Krause. Auf Platz 1 steht die Gemeinschaftsarbeit von Rebecca Godau und Lisa Maier, deren Werk in Baden Württemberg zusätzlich noch den 3. Rang erreichte. Auf Platz 2 kam die Arbeit von Lisa Amend und Michelle Schimmel. Julia Grohmüller hat auf dem 3. Platz ihre künstlerischen und kreativen Fähigkeiten gezeigt.

In den vergangenen Wochen haben mehr als 800 Schulen das Thema Alkohol auf den Stundenplan gesetzt. Hintergrund: 2011 landeten mehr als 26 000 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus, was einen neuen Höchststand bedeutet. In Baden-Württemberg gab es knapp 4000 Betroffene.

Bunt statt blau (2013)