Start-Ziel-Siege für die Schnellsten

Waldlauf Sieger

Laufsport: Celia Hinrichs und Alexander Scheuermann Waldlaufsieger des Heisenberg-Gymnasiums


Weinheimer Nachrichten 27.05.2017

Ganz schön was los im beschaulichen Exotenwald: Die Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasiums veranstalteten wieder ihre Waldlaufmeisterschaft. Bild: SMV Meta Dienhold

Weinheim. Ausdauersport, prächtiges Wetter und hervorragende Stimmung – das kommt am Werner-Heisenberg-Gymnasium bei den traditionellen Waldlaufmeisterschaften eigentlich immer zusammen. So auch in diesem Jahr, als sich 189 Starter auf den Weg machten. Die Strecke ist dabei mit 4,3 km nicht extrem lang, birgt aber mit der „Heisenberg-Mauer“ (der ansteigende Weg von der Kneippanlage in Richtung Judenbuckel) eine echte Herausforderung.

Nachdem die letztjährigen Sieger nach ihrem Schulabschluss die Schule verlassen hatten beziehungsweise verletzt nicht an den Start gehen konnten, war das Rennen um die ersten Plätze erwartungsgemäß offen. Bereits vom Start weg bildete sich bei den Jungen ein Duo (Konstantin Haiber und Sebastian Bergmann), das sich auf die Verfolgung des schnell davongeeilten Alexander Scheuermann machte. Bei den Mädchen zeichnete sich am steilen Anstieg die spätere Siegerin ab: Celia Hinrichs.

Gegen Zielankunft wurde es bei den Jungen noch einmal knapp. Meter um Meter holte Konstantin Haiber (8. Klasse, 17:52 Minuten) auf, konnte aber den Sieger Alexander Scheuermann (Kursstufe 1, 17:19) nicht mehr abfangen. Dritter bei den Jungen und Sieger der gesonderten Wertung für die schnellsten 7. Klassen wurde Sebastian Bergmann (18:32).

Bei den Mädchen lief Celia Hinrichs (19:54) ungefährdet dem Sieg entgegen. Hinter ihr entbrannte aber auf den letzten Metern der Kampf um die Platzierungen. Emma Freudensprung (21:38) setzte sich dabei im Fotofinish gegen Katharina Böhm (21:38) durch und gewann somit auch die Wertung als schnellste Läuferin der 7. Klassen.

Die 7. Jahrgangsstufe bildete den größten Teil der Starter, da der Waldlauf integrierter Bestandteil im Sportunterricht der 7. Klassen ist. Zwei Schulklassen werden zu Beginn des Schuljahres in drei leistungshomogene Gruppen unterteilt, die im Folgenden gemeinsam die Sportmodule „Bewegungslandschaften“, „Spiele“ und „Ausdauer“ bei unterschiedlichen Lehrkräften durchlaufen. Im Ausdauermodul wird dabei konsequent auf die Waldlaufmeisterschaften hingearbeitet. Unter anderem auch durch den seit einigen Schuljahren etablierten „Zwei-Burgen-Lauf“ als direkte Vorbereitung auf die Meisterschaften.

Die Organisatoren Hahn, Böhm, Schönig und Konrad zogen ein positives Fazit. Nicht nur wegen vieler strahlender Gesichter im Ziel, sondern auch wegen der wieder tollen Unterstützung durch die schuleigene Lunchbox (Verpflegung), der SMV (Streckenposten, Führungsfahrrad, Fotografen) und des Forstamtes war man sich einig, dass die Wettkämpfe fester Bestandteil des Sportprogramms bleiben sollen. ch