Biologie

Der Fachbereich Biologie am Werner-Heisenberg-Gymnasium stellt sich vor

SchülerDer Biologieunterricht erschließt den Schülerinnen und Schülern die belebte Natur, indem er Interessen weckt, biologische Grundkenntnisse vermittelt und die Einbindung des Menschen in die Natur aufzeigt.

Durch die Beschäftigung mit Formen und Erscheinungen der belebten Natur unter Einschluss des Menschen entwickeln sich im Biologieunterricht Einstellungen und Werthaltungen der Schülerinnen und Schüler, die das Empfinden für Wert und Schönheit der belebten Natur wecken und vertiefen.

Um der Bedeutung des Faches Biologie am Werner-Heisenberg-Gymnasium gerecht zu werden, wurde eine zusätzliche Poolstunde Gesundheitserziehung in der 8. Klasse eingerichtet. In dieser Klassenstufe finden auch regelmäßige Besuche zur Raucherprävention an der Thoraxklinik in Heidelberg statt. Weitere Schwerpunkte der Biologie am Werner-Heisenberg-Gymnasium bilden die Durchführung gentechnischer Praktika an der Universität Heidelberg oder bei der BASF in Ludwigshafen sowie regelmäßige Besuche der Zooschule Heidelberg.

Schüler 2Im Rahmen des Faches Biologie werden die Schülerinnen und Schüler auch in Erster Hilfe ausgebildet. Hier können Lehrgangsbescheinigungen für Führerscheinkurse erworben werden. Die Schülerinnen und Schüler die diese Ausbildung in Erster Hilfe erhalten haben, beteiligen sich dann am Schulsanitätsdienst.

Große Tradition haben am Werner-Heisenberg-Gymnasium die meeresbiologischen Studienfahrten in der Kursstufe nach Kroatien. Hier haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Natur aus erster Hand zu erfahren.

Nicht zuletzt spiegelt sich die große Beliebtheit des Faches Biologie am WHG auch darin wieder, dass jedes Schuljahr zwei, nicht selten sogar drei 4stündige Profil- bzw. Neigungskurse in der Oberstufe eingerichtet werden müssen.