Mathe

"Die Mathematik ist das Alphabet, mit dem Gott die Welt geschrieben hat."

Galileo Galilei

MatheUns gefällt dieses Zitat, weil es die zwei wesentlichen Aspekte von Mathematik beinhaltet: Mathematik ist, wie ein Alphabet und eine Sprache, ein in sich schlüssiges Regelwerk von innerer Schönheit und Mathematik beschreibt die Welt – so gut nachprüfbar und nachvollziehbar wie kaum eine andere Disziplin.

Damit steht die Mathematik im Zentrum des schulischen Lernens, da die Schüler (und die Lehrer und die anderen Menschen) alle Fähigkeiten, die im Mathematikunterricht trainiert werden, auch anderweitig (nach unserer Meinung: überall) anwenden können müssen:

  • Abstrahieren und Modellieren
  • Logische Schlüsse ziehen und beschreiben können
  • Nachvollziehbar argumentieren
  • Kreativ Lösungsansätze verfolgen, bewerten und dann ausbauen oder verwerfen
  • Durststrecken aushalten, wenn eine Lösung sich nicht direkt anbietet.

Dieser spannenden Tätigkeit (des Mathematiktreibens) gehen wir mit aktuellen und zeitlosen Hilfsmitteln nach: wir nutzen graphikfähige Taschenrechner und Tabellenkalkulationsprogramme, in der Oberstufe auch Computer-Algebra-Systeme – und immer auch Papier und Bleistift, Kreide und Wandtafel.

Um nicht allein im Klassenkontext "gefangen" zu sein, nutzen wir die Möglichkeiten von klassen- und schulübergreifenden Aktionen: Problem des Monats, Mathematik-AG, Känguru der Mathematik, Mathematik ohne Grenzen, Tag der Mathematik an der Universität Heidelberg, Bundeswettbewerb Mathematik.