Kaleidoskop kreativen Schaffens

Weinheimer Nachrichten vom 11.11.2010

Das Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG) rüstet sich für die Einweihung des Neubaus mit einem abwechslungsreichen Programm. Nach der offiziellen Einweihung am 26. November feiert die Schule um 19 Uhr mit der Show "Kaleidoskop" in der Sporthalle. Die Zuschauer erwartet ein Programm über zweieinhalb Stunden (einschließlich Pause) mit Showeinlagen aus den Bereichen Kunst, Akrobatik, Theater und Musik.

Insgesamt sind über 200 Schüler beteiligt - sei es in einer der auftretenden Bands oder im Orchester, der bei Bodenakrobatik, am Trapez oder in einer Theateraufführung. Der Fachbereich Kunst hat sich mit einer zweiteiligen Performance der Schüler aus den Basis- und Neigungskursen der Kursstufen eine besondere Aufführung vorbereitet. Auch für die Technik zeichnen die Schüler verantwortlich.
Eine Vielzahl der Lehrer betreuen die Programmteile und sind in die Vorbereitung mit eingebunden. Ein besonderes "Highlight" ist auch der Auftritt der Lehrerband. "Seit rund einem halben Jahr arbeiten wir auf diesen Abend hin", beschreibt Günter Ochs, Lehrer und Ideengeber, das Engagement aller Mitwirkenden. "Die Show ist ein wunderbares Ergebnis einer Kooperation aus den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und Projekten, die wir an unserer Schule anbieten können." Rund 380 Zuschauer finden in der Sporthalle Platz. Eintrittskarten können ab Montag, 15. November, in der zweiten großen Pause in der Aula zum Preis von 2,50 Euro erworben werden. Neben der Veranstaltung am Freitag, besteht die Möglichkeit auch am Samstag, 27. November, das "Kaleidoskop" zu sehen.

Blatt für Blatt ein Kunstgenuss

Auch der neue Schüler-Kalender wird an diesen beiden Tagen erstmals verkauft. Vielfältige Beispiele für grafische Techniken wie Fotografie und digitale Bildbearbeitung, Bleistiftzeichnung, Linolschnitt, Kohlezeichnung sowie Kreide- oder Farbstiftzeichnung zeigte der Kalender 2010 "Grafische Techniken" mit Werken von Schüler der Klassenstufe 9 bis 13. Auch durch das Jahr 2011 soll ein Kunstkalender Interessierte begleiten. Erneut schmücken Schülerarbeiten, diesmal zum Thema "Malerei-Collage", die Monatsblätter des neuen Druckwerks. "Wir wollen auch für das neue Jahr ein breites Spektrum an Arbeiten aus dem Kunstunterricht zeigen", erläutert Kunstlehrerin Anke Krause, ihre Idee. Daher sind in diesem Kalender mit Werken von Schülern der 5. bis 13. Klasse alle Altergruppen vertreten. Die jeweiligen Themen hat sie mit den Schülern im Unterricht erarbeitet. Besonderen Wert legte sie Pädagogin erneut auf die Auswahl der Blätter: "Sie sollen zur Jahreszeit passen." Neben Collagen ist die Malerei mit ihren unterschiedlichen Techniken wie Gouachen, Kreide- und Ölzeichnungen, Acryl- oder Deckfarben vertreten. Gedruckt wurde der Kalender im Format 30 mal 40 Zentimeter im DruckhausDiesbach. Er ist "druckfrisch" erhältlich zum Preis von zehn Euro anlässlich der Einweihung des Neubaus sowie danach in der Buchhandlung Beltz im Atrium.